Herbstzeit ist Kürbiszeit!

Die Tage werden wieder kürzer. Die Temperaturen sinken. Der Herbst ist die perfekte Zeit, um es sich daheim gemütlich zu machen und eine heiße, dampfende Suppe zu genießen. Eines unserer liebsten Rezepte stellen wir euch heute vor.

 

Kürbissuppe mit Kurkuma

Zutaten für 4 Portionen:

600 g Butternusskürbis

3 ½ EL Olivenöl

Salz

Pfeffer

1 Schalotte

2 Knoblauchzehen

2 mehligkochende Kartoffeln

750 ml Gemüsebrühe

1 EL Apfelessig

2 EL Kürbiskerne (2 EL)

4 Zweige Thymian

300 ml Milch

200 g Feta

1 TL edelsüßes Paprikapulver

2 Msp. Kurkumapulver

2 Msp. Chilipulver

 

Zubereitung:

  • Kürbis schälen und würfelig schneiden (2 cm) und in einer Schüssel mit 1 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer mischen.
  • Backblech mit Öl bestreichen, Kürbiswürfel darauf verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °c (Ober- und Unterhitze) 30 bis 35 Minuten backen.
  • In der Zwischenzeit Schalotte und Knoblauch fein würfeln. Kartoffeln schälen und würfeln. Restliches Öl in Topf erhitzen und Schalotte sowie Knoblauch darin bei geringer Hitze anbraten und wenn sie gold-gelb sind mit 50 ml Gemüsebrühe ablöschen und diese fast komplett verkochen lassen.
  • Nun übrige Gemüsebrühe, Essig und Kartoffeln hinzufügen und erneut aufkochen lassen. Danach bei mittlerer Hitze 20 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind.
  • Nebenher Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze etwa 3 Minuten rösten. Thymian waschen, trocken schütteln und Blättchen abzupfen.
  • Wenn die Kartoffeln weich sind, Milch mit je der Hälfte von Feta und Thymian sowie 2⁄3 der Kürbiswürfel zufügen.
  • Alles mit Paprikapulver, Kurkuma und Chili würzen.
  • Topfinhalt fein pürieren, Suppe abschmecken und mit dem übrigem Feta, den restlichen Kürbiswürfeln, Kürbiskernen und Thymian servieren.

Guten Appetit!

 

Nährwerte pro Portion:

Kalorien: 393 kcal

Protein: 16 g

Fett: 27 g

Kohlehydrate: 20 g

Zugesetzter Zucker: 0 g

 

Wusstet ihr…

…, dass Kürbisse zur Gattung der Beerenfrüchte gehören? Sie kommen in vielen Formen und Größen und zählen zu den größten Beeren der Welt. Der Weltrekord für den schwersten Kürbis aller Zeiten liegt bei mehr als einer Tonne. Mit nur 19 bis 45 kcal auf 100 g ist Kürbis sehr kalorienarm und daher ein wunderbares Gemüse zum Abnehmen. Außerdem besitzen die Sorten mit orangenem Fruchtfleisch besonders viel Vitamin A und Beta-Carotin, was sich besonders positiv auf Sehkraft, Haut und Haaren auswirken kann. Der hohe Kaliumgehalt von 300 mg pro 100 g regt die Blasen- und Nierentätigkeit an.

 

…, dass Kurkuma aus einer getrockneten, gemahlenen Wurzel hergestellt wird, die eng mit Ingwer verwandt ist? Außerdem färbt das Gewürz ähnlich intensiv wie Safran, ist aber viel günstiger erhältlich. Kurkuma gilt in einigen Kulturen als wahre Heilpflanze, welche die Durchblutung und Verdauung fördern, bei Erkältungen helfen, die Nerven beruhigen soll und viele weitere positive Eigenschaften auf die Gesundheit haben soll. Auch, wenn trotz intensiver Forschung noch keine konkreten krankheitsbezogenen Aussagen bestätigt wurden, schenkt das vielseitige Gewürz jedem Gericht eine besondere Note.

 


Zurück
Magazin rehaZEIT (Ausgabe 2024)