Diagnostik

Zur Abklärung der individuellen Therapiebedürfnisse verfügt das Klinikum über umfangreiche diagnostische Mittel:

Diagnose der Herz-Kreislaufrehabilitation

Ärztliche Aufnahme

  • Anamneseerhebung: Patientenanamnese, Vorerkrankungen, Familienanamnese, Berufs- und Sozialanamnese, Medikamentenanamnese, Risikofaktoren, vegetative Anamnese
  • Aufnahmeuntersuchung – allgemein-medizinischer Status
  • EKG
  • Echokardiographie

Diagnostische Untersuchungen

  • Labor (Blutbild, Leber-, Nierenfunktion, Blutfette, Blutzucker, Blutgase, Schilddrüse)
  • Langzeit-EKG, Langzeit-Blutdruckmessung
  • Fahrrad-, Laufband-, Oberarm-Ergometrie, Spiroergometrie
  • Spirometrie
  • Ultraschall-Untersuchungen (Thorax, Abdomen, Schilddrüse, sonstige Organe)
  • Doppler-Duplex-Ultraschall peripherer arterieller Gefäße
  • Doppler-Duplex-Ultraschall peripherer venöser Gefäße
  • Carotis-Doppler-Duplex, transkranieller Doppler-Duplex

Diagnose der neurologischen Rehabilitation

Diagnostische Untersuchungen

Die Diagnostik wird an der Fachabteilung für Neurorehabilitation exakt definiert gesteuert damit dem Patienten die optimale Zeit für Therapie und Regeneration zur Verfügung steht.

  • Ausführliche Anamneseerhebung (spezifisch-neurologisch, Vorerkrankungen, Familien- und Sozialanamnese, Medikamentenanamnese, Risikofaktoren)
  • Neurologischer Aufnahmestatus inkl. Scores
  • Internistischer Aufnahmestatus, Labor (Blutbild, Leber-, Nierenfunktion, Blutfette, Blutzucker, Blutgase, Schilddrüse, etc.), EKG, Blutdruckmessung
  • Langzeit-EKG, Langzeit-Blutdruckmessung,
  • Fahrrad-, Laufband-, Oberarm-Ergometrie, Spiroergometrie
  • Bodyplethysmographie und Spirometrie
  • Ultraschalluntersuchungen (Thorax, Abdomen, Schilddrüse, Gefäße, sonstige Organe, sonographische Restharnbestimmung)
  • Doppler-Duplex-Ultraschall peripherer arterieller Gefäße
  • Doppler-Duplex-Ultraschall peripherer venöser Gefäße
  • Carotis-Doppler-Duplex, Transkranieller Doppler-Duplex
  • Stress-Echokardiographie, Kontrast- Echokardiographie, transösophageale Echokardiographie (TEE)
  • Tilt-Table-Test
  • Röntgen (Thorax, Wirbelsäule, Gelenke, etc.)
  • Schlaflabor-Screening
  • Thermographie (Morbus Raynaud-Diagnostik)
Antragstellung für den Rehabilitationsaufenthalt