Behandlungen und Therapien

Im Rahmen ihrer Aufnahmeuntersuchung erstellen unsere Ärzte ein auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmtes Therapieprogramm. Oberste Ziele des Behandlungsprogrammes sind dabei die Wiedererlangung Ihrer bestmöglichen Beweglichkeit und Schmerzfreiheit sowie die Förderung Ihrer Selbstständigkeit und ihres Selbstwertgefühles, um Ihnen die optimale Reintegration in den Alltag zu ermöglichen.

Neben einem fundierten Mix aus aktiven und passiven Therapien ist uns die Schulung und Beratung der Patienten besonders wichtig. Durch intensive Rücksprache zwischen allen mit Ihrer Behandlung betrauten Ärzten, Therapeuten und Pflegekräften, wird eine Anpassung Ihres Therapieprogrammes an Ihren individuellen Genesungsverlauf ermöglicht.


Therapierichtlinien der Herz-Kreislaufrehabilitation

Für jeden Patienten ist das Rehabilitationsziel individuell zu definieren, was zum Teil recht unterschiedlich ausfallen kann. Neben einschlägigen Therapieanwendungen zur Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit zählen auch Schulungen und Maßnahmen der Sekundärprävention zu den wesentlichen Aufgabenbereichen der Herz-Kreislauf-Rehabilitation. Begleitende Erkrankungen des Bewegungs- und Stützapparates werden ebenfalls therapiert.

Therapieangebot
  • Herz-Kreislauf-Training (Herzfrequenz gesteuertes Fahrrad-, Sitz-, Laufband-, Oberarm-Ergometertraining, Wandergruppen, Nordic-Walking, Herzgruppen, medizinische Trainingstherapie, Unterwassergymnastik, Schwimmen, Gefäßtraining)
  • Physiotherapie (Einzeltherapie und Gruppen, Heilgymnastik, Motomed, Mobilisationstraining,  Therapeutisches Klettern, Hilfsmittelversorgung,  Beckenbodengymnastik)
  • Psychologie (Gesprächstherapie, Krankheitsverarbeitung, Entspannungstraining, Biofeedback, Stressbewältigung, soziale/berufliche/familiäre Reintegration, kognitives Training)
  • Diätologie (Gewichtsreduktion, Diabetes- und Fettstoffwechselschulung, diätologische Beratung bei Erkrankungen mit besonderen Diätformen)
  • Physikalische Therapie (Elektrotherapie, Massagen, Moor, Kryotherapie, Vierzellenbäder, Ultraschall, mechanische und manuelle Lymphdrainage, Hauff’sches Armbad,)
  • Ergotherapie und Logopädie (Fallweise bei neurologischer Zusatzerkrankung (siehe auch Therapieangebot in der neurologischen Rehabilitation)
  • Einzel- und Gruppenschulungen zu diversen Themen (Bluthochdruck, Zuckerkrankheit, Blutverdünnung, Herzerkrankung, Medikamente, etc.)
Entlassungsmanagement
  • Entlassungsgespräch mit Patienten: Aufklärung über Erkrankung, Prognose, Prozedere und Verhaltensstrategien
  • Beratung hinsichtlich körperlicher Belastbarkeit und Sekundärprävention
  • Rehabilitationsdokumentation und Arztbrief

Therapierichtlinien der neurologischen Rehabilitation

Für jeden einzelnen Neuropatienten werden nach der Aufnahmeuntersuchung und nach Beurteilung der Befundkonstellation seitens des behandelnden Arztes - abhängig von den bestehenden Defiziten und Potentialen des Patienten - individuelle Therapieziele mit dem Patienten vereinbart.

Die dafür notwendigen Therapiemodalitäten werden vom Arzt ausgewählt und angeordnet.

Diese werden nach der Erstbegutachtung durch die behandelnden Therapeuten (Physiotherapie,  Ergotherapie, Logopädie und Neuropsychologie) bedarfsorientiert und individuell auf jeden einzelnen Patienten angepasst.

Je nach Therapiefortschritt werden auch während des weiteren Aufenthaltes die Therapieformen, die Therapieintensität und das Therapieausmaß patientenorientiert adaptiert, um die vereinbarten Rehabilitationsziele erreichen zu können.

Therapieangebot

Physiotherapie:

  • Einzeltherapien mit Anwendung verschiedener Therapiekonzepte (PNF, Bobath, Vojta,
  • Cranio Sacrale Therapie) und Gruppentherapien
  • Gangschulung und Gleichgewichtstraining (gerätegestützt: G-EO, Pro Balance Master, Galileo, Gleichgewichtstrainer)
  • Laufband mit partieller Gewichtsentlastung (Andago)
  • Koordinationstraining
  • Ausdauertraining
  • Motomed
  • Fahrrad-, Sitz-, Laufband-, Oberarm-Ergometertraining
  • Nordic Walking
  • Wandergruppen
  • Krafttraining (MTT)
  • therapeutisches Klettern
  • Hilfsmittelversorgung ( Rollmobile, Schienen, Rollstühle)
  • Sturzprophylaxe
  • Unterwassereinzel- und Gruppentherapie
  • Angehörigenschulung

Ergotherapie:

  • Einzeltherapie nach den Konzepten Bobath, Affolter, Schweizer und Gruppentherapien (Feinmotorik-Gruppe, Werkgruppe, kognitive Gruppe, Kochgruppe)
  • Feinmotoriktraining
  • Sensibilitätstraining
  • Spiegeltherapie
  • Alltagsorientiertes Training
  • Berufliche Vorbereitung
  • Wasch und Anziehtraining
  • Esstraining
  • Schreibtraining
  • Handaktivitätstraining
  • Freizeittraining
  • Wahrnehmungsschulung
  • Kognitives Training (inkl. Computerunterstützes Hirnleistungstraining)
  • Rollstuhltraining
  • Hilfsmittelversorgung ( Schienen, Gelenksschutz, Rollstuhl.)
  • Ödembehandlung
  • Geräteunterstützte Therapie: Armeo , Bi-manu-Track

Logopädie:

  • Diagnostik und Therapie bei Sprechstörungen (Dysarthrie), Sprachstörungen (Aphasie)
  • Reduzierung von Schluckstörungen als Folge neurologischer Erkrankungen
  • Therapie von Stimmstörungen
  • Behandlung von Gesichtslähmungen
  • Hörtraining und Beratung bei Hörgeräteversorgung

Neuropsychologie und Psychologie:

  • Neuropsychologische Testung und kognitives Training
  • Krankheitsbewältigung
  • Stressbewältigung
  • soziale/berufliche/familiäre Reintegration

indikationsspezifische Schulungen:

  • Bluthochdruck
  • Zuckerkrankheit
  • Blutverdünnung
  • Medikamente

Diätologie:

  • Gewichtsreduktion
  • Diabetes- und Lipidstoffwechselschulung
  • diätologische Beratung (Einzel und in Gruppen)

Physikalische Therapie:

  • Elektrotherapie galv. Ströme, Tens, Interferenz- und Wechselströme
  • Thermotherapie (Moorpackungen, Kryotherapie)
  • Balneotherapie (4-Zellenbad, Hauff`sches Armbad)
  • Inhalationen
  • Massagen (klassische Massage, Lymphdrainage) 
Entlassungsmanagement
  • Ausführliches Entlassungsgespräch mit dem Patienten und/oder Angehörigen mit erneuter Aufklärung zu erwartender Prognose, Erkrankung, das weitere Prozedere und über Verhaltensstrategien
  • Besprechung der Sekundärprävention
  • Rehabilitationsdokumentation inkl. Skalen und Scores, Arztbrief

Mit unserem multiprofessionellen Therapieangebot ist es uns möglich für jeden einzelnen Patienten der Neurorehabilitation mit seinen individuellen Bedürfnissen, Defiziten und Fähigkeiten ein maßgeschneidertes Therapiepaket zu schnüren. So können wir alle Patienten optimal nach höchsten medizinischen Ansprüchen betreuen.